SCHIESSANLAGEN-SANIERUNG

SPEZIALFAHRZEUGE UND KNOW HOW

Vor mehr als 30 Jahren haben wir uns auf den  Bereich Sandaustausch in Standort-Schießanlagen und Raumschießanlagen und dessen anschließende Verwertung spezialisiert. Auftraggeber sind hierbei vorwiegend die Bundeswehr sowie die für die jeweiligen Standorte zuständigen Bundes- und Landesbehörden. Unser geschultes  Fachpersonal und die moderne Flotte von Spezialfahrzeugen garantiert maximale Entsorgungssicherheit!

Die Instandhaltung und Sanierung von Bundeswehr-Schießanlagen bieten wir aus einer Hand. Selbstverständlich erfolgt diese nach den baufachlichen Richtlinien der Bundeswehr: BFR 9430 Standortschießanlagen – Sammelschießanlagen.

UNSER SERVICE

  • ZIELFELDUMBAU (KLAFA) EINSCHLIESSLICH DER ERDARBEITEN / HARtSTEINSPLIT

  • BETONSANIERUNG DER BLENDEN, DES GESCHOSSFANGES SOWIE DER SEITENWÄNDE

  • DEMONTAGE DER HOLZVERKLEIDUNGEN SOWIE ENTSORGUNG

  • LIEFERUNG UND MONTAGE EINER NEUEN HOLZVERKLEIDUNG

  • LIEFERUNG UND MONTAGE EINES SPLITTERSCHUTZES (STAHLPLATTEN / GUMMI)

  • ZIELFELDUMBAU AUF HARTSTEINSPLITT

  • LIEFERUNG UND VERLEGUNG VON WABENGITTER SOWIE DIE SPLITTREINIGUNG

SICHERER UND REIBUNGSLOSER ABLAUF

  • 1. Schritt

    Belasteter Geschossfangsand wird mittels Vacu-Luftförderanlage aus dem Sandfang der Schießanlage staubfrei in von uns zur Verfügung gestellte Absetzcontainer gefördert.

  • 2. Schritt

    Die Transporte werden von unseren Fahrzeugen nach den gesetzlichen Bestimmungen (Transportgenehmigung nach § 49 Abs. 1 KrW., AbfG) durchgeführt.

  • 3. Schritt

    Die Verwertung der mit Schwermetallen (Blei/Kupfer) belasteten Sande erfolgt in Bleihütten oder in dafür zugelassenen Sonderabfalldeponien.

  • 4. Schritt

    Ausbau, Abtransport und Entsorgung der Holzausfachung werden entsprechend der Belastung vorgenommen.

  • 5. Schritt

    Lieferung und Einbau der kompletten neuen Holzausfachung nach der BFR einschließlich aller anfallenden Nebenarbeiten.

  • 6. Schritt

    Lieferung von gewaschenem Flusssand in den Körnungen 0 bis 4 mm

  • 7. Schritt

    Staubfreier Einbau des Sandes durch Vacu-Luftförderanlage in den Sandfang.

  • 8. Schritt

    Alle für die ordnungsgemäße Verwertung der belasteten Sande und Hölzer nötigen elektronischen Nachweise und Begleitpapiere werden durch Kreiling erstellt.

SICHERHEIT STEHT AN ERSTER STELLE

Die anfallenden Transporte werden nach den Richtlinien der Gefahrgutverordnung bzw. des Abfallgesetzes durchgeführt. Die eingesetzten Fahrzeuge sind entsprechend den Bestimmungen der GGVS/ADR ausgerüstet. Interne Gefahrgutbeauftragte überwachen die durchzuführenden Transporte und die Sicherheit der eingesetzten Fahrzeuge. Das Fahrpersonal wird regelmäßig intern und extern geschult.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen