AKTUELLES

BEI DER LUDWIG KREILING GMBH & CO. KG

MAI 2021

PATENSCHAFT FÜR DIE TAFEL GIEßEN

Seit über 20 Jahren schon suchen wir uns jedes Jahr um die Weihnachtszeit einige wenige Organisationen aus dem Großraum Gießen heraus, von deren Arbeit wir begeistert sind und helfen diesen mit einer Spende. Damit verzichten wir auf Grußkarten oder Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden und Lieferanten.

Die Tafel in Gießen gehörte in den letzten Jahren immer zu den Organisationen, die von uns unterstützt worden ist. Sei es finanziell durch Geldspenden oder dass wir für Kinder, deren Familien sich das nicht leisten konnten, Weihnachtsgeschenke besorgt und verpackt haben.

Mit unserer Patenschaft möchten wir die seelisch und körperlich sicher sehr kräftezehrende Arbeit honorieren und der Tafel bzw. den bedürftigen Menschen helfen. Gerade in der schweren Zeit der Corona-Pandemie sind Organisationen wie die Tafel sicher mehr denn je auf Hilfe von außen angewiesen und wir hoffen, dass wir sie damit wenigstens ein bisschen unterstützen können.

OKTOBER 2020

ZWEITER ERDGAS-LKW & ERSTER PLUG-IN-HYBRID-PKW

Nach unseren sehr guten Erfahrungen und der durchweg positiven Resonanz von unseren Mitarbeitern und Kunden freuen wir uns mitteilen zu können, einen weiteren erdgasbetriebenen Absetzkipper für die Kreiling-Gruppe gekauft zu haben.

Auch im Bereich der Firmen-PKW setzen wir auf erneuerbare Energien und haben uns für einen Plug-In-Hybriden von Mercedes-Benz für einen unserer Mitarbeiter entschieden. Dieser hat eine rein elektrische Reichweite von ungefähr 60 Kilometern und wird darüber hinaus mit einem Benzinmotor betrieben.

DEZEMBER 2019

SPENDENAKTION 2019

Wie in jedem Jahr haben wir uns als Kreiling-Gruppe auch in 2019 wieder dazu entschieden, Gutes zu tun und unseren Mitmenschen und Bedürftigen zu helfen. Durch Spenden mit einem Gesamtvolumen von über € 30.000,00 haben mildtätige Vereine wie die Tafel, der Kinderhospizverein in Gießen oder der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder in Gießen für ihre hervorragende und aufopferungsvolle Arbeit finanzielle Hilfe von uns erhalten. Aber auch Sportvereine wie die TSG Wieseck, Schwarz-Weiß oder der TC Rot-Weiß Gießen wurden von uns unterstützt. Auf Grußkarten und Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden und Lieferanten haben wir im Zuge dessen wie gewohnt verzichtet.

AUGUST 2019

EINBAU VON ABBIEGEASSISTENTEN IN LKW

Während die Politik noch über eine Pflicht für Abbiegeassistenten in LKW diskutiert, nutzen wir bereits heute diese technische Möglichkeit in unserem Fuhrpark. Durch abbiegende LKW kommt es auf den Straßen immer wieder zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr. Diese entstehen meist an Kreuzungen, wenn der LKW nach rechts abbiegt, der Fahrer aber einen bestimmten Bereich rechts neben seinem Fahrzeug nicht einsehen kann – den sogenannten „toten Winkel“. Diesen Winkel per Kamera für den Fahrer einsehbar zu machen, ist der Sinn von Abbiegeassistenten. Technisch gesehen basiert die Lösung auf einer nachgerüsteten Kamera und je nach System einem Radarsensor an der rechten Fahrzeugseite. Sobald der Fahrer den Blinker zum rechts Abbiegen betätigt, schaltet sich die Kamera ein. Den Abbiegeassistenten zu ergänzen, ist für uns die logische Konsequenz, um die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, besonders für Radfahrer und Fußgänger im innerstädtischen Verkehr, zu erhöhen.

MÄRZ 2019

ANSCHAFFUNG EINES ERDGASBETRIEBENEN LKW

Wir sind stolz, verkünden zu können, dass wir als erstes Entsorgungs- und Fuhrunternehmen in Mittelhessen einen ausschließlich mit Erdgas betriebenen LKW angeschafft haben. Die Stickoxid- und Kohlenwasserstoffemissionen liegen deutlich unter denen von vergleichbaren Diesel-LKW und auch Rußpartikel und Benzole sind fast keine in den Abgasen vorhanden. Außerdem ist das Fahrgeräusch sehr viel leiser als das eines herkömmlichen LKW. Der Absetzkipper wird ausschließlich auf dem Werksgelände der Stadtwerke Gießen (SWG) mit CO²-neutralem Bio-Erdgas getankt und verfügt über Tanks mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 180 kg Gas, was für ungefähr 450 km im Nahverkehr ausreicht. Von diesen Gesamtkosten für Treibstoff übernehmen die SWG aus ihrem Erdgas-Förderprogramm im ersten Jahr 50%.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen